München, GERMan konnte es deutlich spüren, alle Teilnehmer an den diesjährigen Deutschen Meisterschaften waren mental gut drauf. Auch wenn es in diesem Jahr (Corona bedingt) eine etwas andere DM war – ähnlich der Olympischen Spiele – so war die Stimmung auf den Ständen einfach großartig! Es war endlich wieder ein Familienfest mit Kind und Kegel und man traf Freunde, die man sehr lange nicht gesehen hatte – alles selbstverständlich nach der 3G-Regel.
Hut ab vor den Organisatoren dieses Events, unter den nicht einfachen Bedingungen solch eine große Veranstaltung zu organisieren!

Unsere Trap- und Doppeltrapschützen hatten mit Regen und Wind zu kämpfen, bei uns Skeeter kam die Sonne heraus und wir hatten fast sommerliche Bedingungen. Natürlich gibt es immer etwas zu bemängeln, oft sind es immer dieselben, die förmlich nach Gründen suchen – aber das sollte der Veranstaltung keinen Abbruch tun!
Die Ergebnisse zeigten, dass unsere Flintenschützen die wettkampfarme Zeit ordentlich zum Training genutzt haben. München ist bekannt für eine so genannte „Normenflut“, es lässt sich hier toll schießen – die Scheiben waren ordentlich eingestellt, die Bedingungen einfach optimal. Wer seine Nerven im Griff hatte, konnte hier tolle Ergebnisse erzielen.

Neun Schüler am Start, immer toll anzusehen – interessant die Länderverteilung: 3 x WF / 3 x HS / 3 x BR – hier wird in die Zukunft investiert! Leonard Uekermann aus WF traf 71 und Jonas Körner aus HS 70 von 75 Scheiben! Das sind schon ordentliche „Kellen“ von unseren Kleinsten!

Unsere Juniorinnen mit Isabell Wassing – 113 / Emilie Bundan – 110 und Anabella Hettmer – 104 zeigten starke Leistungen und schossen über die Kadernorm. Übrigens sind diese drei Juniorinnen in drei Wochen bei der Junioren-WM in Peru dabei!

Bei den männlichen Junioren II glänzte John Kellinghaus mit 119 Treffern, aber unsere Junioren I waren mit Tim Krause und Luis Lange – jeweils 117 Scheiben auch nicht schlecht!

Bei diesen idealen Bedingungen mussten im Erwachsenenbereich natürlich gute Leistungen kommen.
Sven Korte mit 124 und Tilo Schreier mit 123 zeigten ihre Klasse, es folgten 4 Schützen mit 120 Treffern – also lag der Finaleingang bei 120 Scheiben – Weltklasseniveau!

Valentina Umhöfer bestätigte eindrucksvoll ihre persönliche Bestleitung, mit 119 Scheiben, sie hatte einen ordentlichen Vorsprung auf die folgenden Schützen. Franzi Kurzer mit 116 und weitere 5 Schützinnen mit 115 – hier der Finaleingang bei 115 Scheiben! Das ist die aktuelle Damen DSB Kadernorm.

Förderkreis Wurfscheibe                

Seit 14 Jahren ein großer Unterstützer der Flintendisziplinen, ohne diese Förderung wären wir wohl nicht da, wo wir jetzt im Nachwuchs- und Anschlussbereich stehen!
Auch in diesem Jahr wurden Patronenstipendien vergeben, folgende Sportler erhielten je 5.000 Patronen Rottweil Spezial, welche vom FK Mitglied RUAG zur Verfügung gestellt wurden:

Leonard Ueckermann – WF – Schülerklasse
Vlad Poddubski – HS – Schülerklasse
Maximilian Seibel – WF – Juniorenklasse

Des Weiteren wurde wieder ein Nachwuchstalent geehrt…

Tim Krause aus Baden, startend für den Thüringer Schützenbund, neuer Deutscher Meister der Junioren, erhielt von Ralf Müller eine nagelneue Krieghoff K-80-Flinte überreicht. Leider war die Übergabe symbolisch – aber keine Angst – nach erfolgreicher WM in Peru wird Tim mit seinem Trainer und seinem Vater die Firma Krieghoff in Ulm besuchen. Dort wird für ihn eine maßgefertigte Skeet-Flinte einschl.  Maßschäftung, einem Waffenkoffer und vielem mehr zusammengestellt, dazu selbstverständlich auch einen tollen Service – Sportler und Trainer waren bei der Übergabe sichtlich gerührt und freuen sich nun auf den Start in neue Saison 2022 mit der neuen K- 80!

Nun ist die DM 2021 bereits Geschichte, unsere besten Junioren bereiten sich  auf eine große Reise vor. Der Deutsche Schützenbund schickt ein komplettes Junioren Team zur Junioren Weltmeisterschaft nach Lima in Peru! – Mit dabei sind:

Trap: Jonathan Simon, Malte Schnieders, Marius John, Patricia Dannler, Lena Hubbermann, Nadine Halwax
Skeet: Rene Bundan, John Kellinghaus, Tim Krause, Isabell Wassing, Emilie Bundan, Anabella Hettmer