News

wl-förderkreis April 22, 2016 @ 2:10PM

Nach der JWM ist vor der JWM!

Schale, GER – Kaum von der JWM aus Peru zurück, trafen sich die Junioren schon wieder zum traditionellen Herbst Contest in Schale. Dieser Wettkampf steht ganz im Zeichen unserer Nachwuchsschützen zwischen 14 und 20 Jahren! Ganz stark vertreten der Landesverband Hessen und natürlich Westfalen, der auch im kommenden Jahr wieder den größten Teil unserer Bundeskader stellt. Ebenfalls vertreten die Nachwuchskader aus Dänemark und Holland! 20 Traper und 34 Skeeter füllten die drei fertigen Wurfscheibenstände im Bundesstützpunkt Hopsten. Diese Schießanlage ist richtungsweisend in Sachen Sicherheit und Umweltstandard für die Zukunft aller Flintenschießanlagen. – Danke an das Team vom SSC Schale für die Organisation dieses wichtigen Wettkampfes!

JWCH Lima – Bronze im Trap Mixed Team Wettkampf

JWCH Lima – Bronze im Trap Mixed Team Wettkampf

Lima, PER – Wir können auch Mix! Das zeigten unsere beiden Teams gestern zum Abschluss der Flintenwettkämpfe hier bei der WM in Lima. Team GER 1 mit Marius John und Nadine Halwax und Team GER 2 mit Malte Schnieders und Lena Hubbermann gingen hochmotiviert in das Rennen, insgesamt waren 13 Teams am Start.

mehr lesen
JWCH Lima – Entscheidung im TRAP Team Wettkampf

JWCH Lima – Entscheidung im TRAP Team Wettkampf

Lima, PER – In der letzten Nacht fielen die Entscheidungen in den Teamwettbewerben. Eine nicht gerade nervenschonende Sache, vor allem auch für den Trainer!
Unsere Juniorinnen waren sicher im Bronze-Medal-Match, der Mitkonkurrent um die Medaille kam hier aus Indien. Mit den Inderinnen hatten wir schon zusammen in den beiden Qualifikationsrunden geschossen, der Abstand nach dem Vorkampf betrug 39 Scheiben. Die amerikanischen und italienischen Juniorinnen waren uns enteilt, hier fehlten 6 Scheiben für den Einzug in das Gold-Medal-Match.

mehr lesen
JWCH Lima – Marius schießt den Vogel ab

JWCH Lima – Marius schießt den Vogel ab

Lima, PER – Eben sind wir vom Stand zurückgekommen, inzwischen ist es hier 19.00 Uhr Ortszeit. Das Finale der Junioren zog sich bis in die Dunkelheit und war zum Schluss von den Sichtbedingungen schon sehr grenzwertig. Man konnte das Mündungsfeuer sehen, die Scheiben am Ende aber fast nur noch erahnen!

mehr lesen