Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
WM Granada – Strahlende Wieslhuber mit Silber belohnt | Förderkreis Wurfscheibe

Las Gabias, ESP (Axel Krämer) Liebe Fan Gemeinde in Deutschland – ich bitte um Nachsicht, dass der Abschlussartikel Skeet Damen und Juniorinnen erst heute in das Netz gestellt wird! Es geht hier Schlag auf Schlag und damit meine ich alle Entscheidungen in Gewehr, Pistole und Flinte! Auf Grund der Erfolgsdichte (momentaner Stand 16 Medaillen) verliert man schon mal die Übersicht. Nun könnten Spezialisten behaupten, dass neben Deutschland keine weiteren Nationen am Start sind, dem ist aber nicht so!! Ich glaube fasst, dass Deutschland die Nationenwertung anführt. Natürlich geht es um Weltmeisterehren, aber alle Nationen sehen an erster Stelle die errungenen Quotenplätze für Rio! Und da sind wir auch gut dabei! Das aber nur am Rande.

Küken Wieslhuber fliegt zu Silber!

20140915-01 wm-espNach dem erfolgreichen Abschneiden der Trap Damen, gingen vorgestern unsere Skeeterinnen an den Start. Das Team Doppeltrap flog wie geplant mit ihrem Trainer zurück gen Heimat. Wie jeden Tag, ging es wieder pünktlich früh morgens los. Das Rennen gegenüber dem offiziellen Bus wurde wiederum knapp verloren, obwohl der Bus erst 10 min später startete. Da zeigt sich einfach der Heimvorteil des spanischen Busfahrers. Aber wir geben die Hoffnung bis zum letzten Tag nicht auf. Übrigens sind wir die „Wasserkuh“ der Nation, denn wir versorgen alle 100 Deutschen Sportler mit Betreuern jeden Tag mit eisgekühltem Wasser. Das erledigen wir auf unserer Hintour! Mittlerweile spricht mich der Tankwart mit meinem Vornamen an.

Aber nun zu den Ereignissen von Montag: Konzentriert und gestärkt vom spanischen Hotelfrühstück ging das Damenteam an den Start und unsere Schützinnen holten 71 Scheiben vom Himmel. Auch unsere zwei Küken starteten hoffnungsvoll mit 24 und 23 Treffern. Eine tolle Ausgangsleistung und gleichzeitig Ausdruck für den guten Trainingszustand unserer Juniorinnen. Zu diesem Zeitpunkt war schon abzusehen, dass ein hohes Ergebnis zur Finalteilnahme erforderlich war.
Unsere Juniorinnen stellten sich dieser schweren Aufgabe, konnten dem Druck aber nicht standhalten. In der zweiten Runde Franzi 19 und Katrin 20 – es ist eine harte Schule mit dem nun auftretenden Erwartungsdruck umzugehen, aber für die Zukunft unerlässlich.
Christine 23, Vanessa 24 – und unsere Elli leider nur 19 Scheiben. Damit war der Traum einer Teammedaille ausgeträumt. Lastet im „Normalfall“ der Erfolgsdruck auf Christine, so musste sich bei diesem Wettkampf Vanessa dieser Situation stellen. Auch wenn es dann letztendlich für unsere Damen nur zu Platz 23 – Vanessa / 27 Christine und 42 Elena reichte, so erfolgte doch direkt hier vor Ort eine Neuausrichtung!

20140915-04 wm-espBei dieser WM klappte es nicht, das nächste Mal hauen wir wieder einen raus.

So der Tenor unserer Damenschützen! Ein tolles Team mit Zukunft!

Durch das Team getragen, steigerte sich Katrin in der letzten Runde und holte „blitzsauber“ 23 Scheiben vom Himmel. Franzi leider nur 19! So standen für Katrin 67 und für Franzi 61 Scheiben im Protokoll! Das waren doch schon mal zwei gute Ergebnisse!
Dann das bange Warten auf die Fehlscheiben der Konkurrentinnen! Shoot off für das Finale oder einfach so rein!
Das ganze Team fieberte mit, vielleicht nicht ganz sportlich fair – aber wir freuten uns „tierisch“ auf Katrins Finaleinzug!

20140915-02 wm-espMittlerweile war es 18:00 Uhr! Reporting Time um 19:15 Uhr, dann das Semifinale und die Medal Matches!
Ein sehr langer Tag für unsere Juniorin! Wir hatten das Semifinale trainiert und Katrin schießt sowieso Doubletten gern! Trotzdem hatte ich wieder die typische Trainer „Flachatmung“ im Semifinale. Es wurde so langsam dunkel und Katrin schoss mit 14 Treffern das beste Ergebnis! Ich bin fast vom Stuhl gefallen (vor Begeisterung). Qualifikation für das Gold Medal Match! Der Hammer! Der Trainer stolz wie „Hanne!“

Die Ruhigste auf dem Stand – KATRIN!

Dann das Gold Medal Match gegen Vizzi / USA, das letztendlich die Amerikanerin mit 1 Scheibe Vorsprung gewann! Die ersten Worte von Katrin nach dem Gewinn der Silbermedaille: “Dania Vizzi hat verdient gewonnen, denn sie war im Vorkampf schon stark!„ – Wenn das kein Sportsgeist ist…

20140915-03 wm-espEine tolle Siegerehrung, eine nicht ganz so tolle Doping Kontrolle (dauerte ewig) und dann ab in das Hotel, das Team wartete bereits auf SEINE Medaillengewinnerin – eine kurze Ansprache und dann der Jubel des Teams! Gegen 24:00 Uhr waren wir dann auch mit dem Abendessen fertig!

Dann gestern Morgen wieder das gleiche Spiel 6:00 Uhr raus, Frühstück – Eis und Wasser holen und ab auf den Stand zum Training der Männer. Übelster Sturm und Regen begleitete uns – das hatte sicher mit der Abreise unserer Damen zu tun, die sicher gern noch geblieben wären!

Nur so am Rande – unser Muni-Bus Möller / Beth ist wieder gut in Deutschland angekommen!