Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
WM Granada – Skeet Männer und Junioren Tag 1 | Förderkreis Wurfscheibe

Las Gabias, ESP (Axel Krämer) Für unseren Wettkampf stehen uns hier in Granada leider nur 4 Skeetstände zur Verfügung. Und das bei einer Teilnehmerzahl von 129 Männern und 66 Junioren. Ein weiteres Handicap ist die Ausrichtung des Standes. Wenn man um 8:00 Uhr beginnen würde, dann könnte man die Hochhausscheibe auf Stand 1 nicht sehen, denn diese würde genau in die Sonne fliegen. Also schießen wir 3 Tage zu 50 – 50 – 25 plus Semifinale und Medal Matches.

20140917-02 wm-espDer Wettkampf begann um 9:30 mit den Junioren und endete 18:45 mit den Männern. Tino Wenzel schoss seine erste Runde erst um 14:10 und dann die zweite um 18:15!
Beim gestrigen Verlassen des Schießstandes hatten wir noch keine konkrete Ergebnisübersicht, die Euch jetzt aber bestimmt schon vorliegt. Trotz des sehr starken Windes, der wenigen Regentropfen und der sehr kompliziert gewordenen Sichtverhältnisse schossen doch mindestens 10 Schützen 50voll! Dann nochmal vielleicht 10 Schützen mit 49 und die 48iger kann man nicht mehr zählen. Die Trainereinschätzung lautet= Finaleingang 122 Treffer mit Shoot off. Auch bei den Junioren sind 50voll hoch!

20140917-01 wm-espUnsere Schützen ordnen sich wie folgt ein:

Ralf Buchheim – 48 / Sven Korte – 48 / Tino Wenzel – 44 und unsere Junioren Felix Haase – 48 / Tilo Fritze 44 und Gerrit Wülpern 44!

Damit haben eigentlich nur noch Ralf und Sven bei den Männern und Felix bei den Junioren eine minimale Finalchance. Die Trauben hängen sehr hoch und jetzt dürften nur noch volle Serien folgen. Das wird für unsere Sportler sehr schwer, doch es wird alles daran gesetzt, den Anschluss zu halten!

 

„Hier wird für das Team gekämpft!“ – die Aussage unserer jungen Wilden!

20140917-03 wm-esp

Trotzdem muss man Realist bleiben und feststellen, dass uns noch eine ordentliche Portion Variabilität fehlt, um bei diesen wirklich sehr anspruchsvollen Bedingungen zu bestehen. Unser Anspruchsniveau ist hoch, jedoch anders darf man diesen hochkarätigen Wettkampf auch nicht angehen. Wir wollen – und speziell im Juniorenbereich – den Anschluss zur Spitzenleistung herstellen.

Heute dann die nächsten 50 Scheiben!

P.S. Morgen früh werde ich unauffällig dem offiziellen Bus folgen um endlich auch einmal den optimalen Weg zum Stand kennen zu lernen.