Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
Wieslhuber und Haaga beim Weltcupfinale in Indien | Förderkreis Wurfscheibe

New Dehli, IND – Im laufenden Sportjahr kann man sich für das Weltcupfinale der besten Schützen qualifizieren. Das gelingt nicht jedem Schützen in seiner Laufbahn und das Leistungskriterium ist durch die ISSF ziemlich hoch angelegt. Aus unserem Team konnten sich in diesem Jahr Vincent Haaga (2. Platz bei der Weltmeisterschaft in Moskau) und Katrin Wieslhuber (6. Platz beim Weltcup in Mexiko) qualifizieren – Hier zählt das Ergebnis plus die Platzierung!

Unsere Anreise nach Indien verlief relativ unspektakulär, wir starteten gemeinsam in Suhl und waren nach drei Stunden in Frankfurt auf dem Flughafen. Dort stieß Henry Junghänel zu uns, der das ausgiebige Gewehr Training in Indien nutzen wollte – auch wenn das Gewehr Team erst später anreist!

Das Einchecken verlief ohne Probleme, dann ab in den Flieger „550 Mann in einem Airbus 380“ schon der Wahnsinn und die Maschine war knackend voll. 14:00 Uhr ging es los und in 6,5 Stunden waren wir schon in Indien. New Delhi empfing uns mit einer Smog-Glocke – dicke Luft hier in Indien und für uns ungewohnt, aber man gewöhnt sich daran. Hat natürlich auch einen Vorteil, dass die Sonne schlecht durchkommt. Trotzdem immerhin 36 Grad.
Bei der Pass und Visa Kontrolle waren die typischen indischen Beamten am Werk. Zwei Stunden anstehen, dann die Fahrt zum Stand und ins Hotel. Um 5:oo Uhr waren wir dort – schnell in die Koje – 10:00 Uhr Frühstück und raus auf den Stand zum Training – zwei Runden waren möglich. Heute dann das PET und Morgen stürzen wir uns in die Wettkämpfe!

Das Teilnehmerfeld sehr übersichtlich aber von erster Güte:
Skeet Damen – 10 Starter aus: 3 x USA; 2 x ITA; 2 x CHN; 1 x NZL; 1 x THA und 1 x GER
Skeet Männer – 11 Starter aus: 3 x ITA; 1 x GBR; 1 x AUS; 1 x USA; 1 x UAE; 1 x CYP; 1 x FIN; 1 x ARG; 1 x GER

Nun braucht man die Frage nicht stellen, wer denn die besten Flinten Nationen der Welt sind. Es fällt natürlich auf, dass FRA und RUS fehlen! Hier wurde entschieden, das Geld anderweitig auszugeben!

Wir sind Euch zeitlich 3,5 Stunden voraus, die Damen beginnen um 9:00 Uhr Ortszeit mit dem Wettkampf – um 17:00 Uhr das Finale.
Dann packen wir es an!