Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
Weltmeisterschaft der studierenden 2014 | Förderkreis Wurfscheibe

Al Ain, UAE (Ralf Buchheim) Die Saison der Flintenschützen neigt sich, in unseren Breiten mit den ersten Herbsttagen, dem Ende zu.  Einige Flintenschützen genießen ihren wohl verdienten Urlaub, die Weltspitze bereitet sich auf das Weltcup Finale vor und unsere Studenten???

20141008-02 AlAin

Die liegen nicht etwa auf der fauelen Haut, sondern messen Ihre Kräfte bei den 5. Studierenden Weltmeisterschaften (06.10. – 12.10.2015) in der Wüstenoase Al Ain der Vereinigten Arabischen Emiraten. Dorthin entsendet der Deutsche Allgemeine Hochschulsportverband eine kleine Delegation. Unter der Leitung des jungen international erfahrenen Trainergespanns „Thurmann / Buchheim, ist sogar unser Trapschütze Till-Justus Hille nominiert worden. Dieser sammelte heute, nach 20stündiger, problemloser und erfolgreicher Anreise seine ersten Erfahrungen mit der Anlage und dem hiesigen Klima (38°C & 90% Luftfeuchtigkeit). Heute geht es sowohl für Till als auch für die Gehwehrdamen/-herren (Piepjohn, Prediger, Staub / Junghänel, Boschenrieder, Müller) und unserer Pistolenschützin Julia Hochmuth in die vollen (los). In gewohnter Weise wird Till seine ersten drei Runden heute absolvieren, um morgen zwei folgen zu lassen.

20141008-01 AlAin

In Al Ain ist Protzen statt Kleckern die Devise – die Wurfscheibenanlagen sind mit Golfrasen ausgelegt und perfekt gepfelgt, die Sichtbedingungen sind traumhaft – somit kann mit hohen Ergebnissen gerechnet werden. Die üblichen Anlaufschwierigkeiten der Organisation werden früh, wenn die Sonne am Firmament den Wüstensand berührt, verschwunden sein und wir freuen uns auf spannende Wettkämpfe im Morgenland.