Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
Universiade 2015: Entscheidung im Trap | Förderkreis Wurfscheibe

Gwangju, KOR (Karsten Beth) Wie versprochen melde ich mich heute aus Gwangju von der Sommer Universiade 2015 nach dem Trapwettbewerb zurück. 41 Schützen aus 20 Nationen gingen an den Start. Um es gleich vorweg zu nehmen, wir waren dicht dran und es fehlte wie immer die eine berüchtigte Scheibe.

20150706 01 uni gwangjuUnser Admin Wolfgang ist ja immer schneller mit den Ergebnissen als wir hier vor Ort und so konnten alle Interessenten bereits verfolgen, wie es um unsere Teilnehmer steht.

Till und Steve konnten nicht mal annähernd ins Geschehen eingreifen und vermochten es trotz der Einen und Anderen guten Serie nicht über 108 und 109 Scheiben hinaus zu kommen. Beide kämpften zwar ganz eisern, aber zum Schluss reichte es nur für mäßige Plätze im Mittelfeld. Ob sich beide die Ziele zu hoch gesteckt haben oder mit den doch idealen Bedingungen – denn diese waren absolut Top – nicht zurechtkamen, gilt es noch zu analysieren.

Unser dritter Starter Phillip Seidel konnte sich gut in Szene setzen und schoss gestern mit 48 auf. Gefolgt von einer 24 und zwei 22ziger Serien – 116 Scheiben am Ende. Wofür reicht dieses Ergebnis? Wie oben schon erwähnt, fehlte 1 Scheibe zum Einzug ins Finale. Schade, aber nicht zu ändern. Unser Team belegte unter den 10 gestarteten Mannschaften Platz 5. Kein wirklich nennenswertes Ergebnis. So ist halt unser Sport und wir werden weiter kämpfen.

Leider kann ich nicht sagen, wer diesen Wettbewerb gewonnen hat, da wir uns schon auf dem Rückweg ins Studentendorf befanden.

Unser nächster Starter Frank Cordesmeier ist bereits auf dem Weg von Seoul nach Gwangju. Am morgigen Tag dann PET und am 08.07. und 09.07. sein Einsatz. Ich melde mich und werde berichten, wie es ihm ergangen ist.

Danke für euer Daumendrücken und seid bitte auch bei Franks Wettbewerb moralisch dabei!