Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
Silber in San Marino für Andy Löw | Förderkreis Wurfscheibe

ISSF World Cup Shotgun 2016 - San Marino, SMR - Finals Double Trap MenSan Marino, SMR Die Krönung der bisherigen Saison für unseren Andy Löw – Allerdings hing die Sache an einem seidenen Faden! Während des offiziellen Wettkampftrainings am Sonntag saßen wir alle zusammen beim Mittagessen im Country-Club auf dem Schießstand und ließen uns das Buffet gut schmecken. Im Hintergrund auf einer großen Leinwand lief über einen Beamer die Übertragung der EM im Kunstturnen, also eigentlich Urlaub pur! Als gerade ein spektakulärer Auftritt am Schwebebalken lief, drehte sich Andy, mit dem Rücken zur Leinwand sitzend um, es machte kurz „knack“, und er hatte plötzlich eine sehr schmerzhafte Blockade im Brustwirbelbereiche.

20160606-02_san-marino-andySicher eine Belastungserscheinung, denn in den letzten Wochen waren wir im permanenten Dauerstress, viele Lehrgänge und Wettkämpfe! Nun war guter Rat teuer, denn am nächsten Tag war ja Wettkampf!
Zum Glück hatten wir die Lösung in Person von „Matze“ Schneider parat, unserem Physio! Er packte Andy auf die Sitzbank und konnte die Blockade nach einiger Zeit mit geschickten Handgriffen wieder lösen!

An dieser Stelle einmal ganz herzlichen Dank an Matze für die physiotherapeutische Betreuung unserer Athleten hier vor Ort. Klar, ist sein Job, dafür fährt er mit zu den Maßnahmen. Aber er ist auch gleichzeitig Anlaufpunkt für viele andere Sachen, Probleme und Wehwehchen der Sportler,  sorgt für gute Stimmung im Team und ist eigentlich immer gut drauf!

Beim gestrigen Wettkampf steigerte sich Andy von Runde zu Runde und kam mit 139 Scheiben sicher ins Finale. Bis jetzt hat er seine „Drohung“ wahr gemacht, die da lautete: “Ich will in diesem Jahr in jedem Wettkampf ins Finale“!

Vor Beginn des Finales hier Weltuntergang mit Gewitter und Starkregen, dadurch wurde der Beginn um eine Stunde nach hinten verschoben. Im Semifinale eine Weltklasseleistung mit einer vollen 30er Serie, im Goldmedalmatch dann mit 28 Treffern die Silbermedaille gegen Richmond aus den USA, der 29 Scheiben erreichte. Bronze ging an den Chinesen Pan.

Bisher eine super Saison von Andy – heute hier in San Marino mit Platz 2 sein bestes Weltcupergebnis! Nochmals herzlichen Glückwunsch dazu – tolle Leistung!

20160606-05_san-marino-team-dtNach dem krankheitsbedingten Ausfall von Michael Goldbrunner wurde ja kurzfristig Stefan Siegfried Veit in das Team für San  Marino berufen. Für ihn ähnlich wie bei Karl Barthel im Trap die Weltcuppremiere! Und er hat sich fürs erste Mal gut geschlagen, ein besonderer Dank von hier aus an seinen Heimtrainer Hans Goldbrunner, der ihn in München trainiert. Stefan belegt in der Endabrechnung Platz 38. Auf jeden Fall hat er Potential, das schätzte auch sein großes Vorbild Andy Löw so ein.

Heute sind die Skeeter angereist, für die kommenden Wettkämpfe alles Gute und viel Erfolg! Und viel Spaß hier im Hotel, das Frühstück ist der Oberhammer und wird mir sicher nicht fehlen! Aber dafür ist der Kaffee gut.
Seid sechs Uhr sind wir über Bologna endlich nach 14 Tagen Italien und San Marino nach Hause!
Bis demnächst vom Weltcup aus Baku!

Fotos:
© ISSF by Nicolò Zangirolami & Team Germany