Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
NWAW – Fair Play Preis 2014 | Förderkreis Wurfscheibe

Wildeshausen, GER (Eike R. Stöver) Einmal jährlich wird bei der „Nord-West Allianz Wurfscheibe“ ein Fait Play Preis vergeben, gestern war es wieder soweit… im Rahmen einers feierlichen Abends wurde der „NWAW – Fair Play Preis 2014“ an die Trapmannschaft vom WTV Nesselröden verliehen

Die Auszeichnung erhielten die glücklichen Preisträger (Erik Latowski, Stefan Rütgerpth und Florian Otto) neben dem begehrten Glaspokal einen Scheck in Höhe von 500 €.

20150121 01 fair play nesselrodevon links: Dirk Cullmann (1. Vorsitzender WTV Nesselröden), Florian Otto, Stefan Rüttgeroth, Erik Latowski,
Günther Ortlieb (Referent Wurfscheibe NSSV), Thorsten Hapke (Sprecher Nord-West Allianz Wurfscheibe)

Begründung der Jury:

Die Jury der „Nord-West Allianz Wurfscheibe“ freut sich darüber, den „NWAW – Fair Play Preis 2014“ an eine erfolgreiche und teamorientierte Mannschaft im olympischen Trapschießen aus Süd-Niedersachsen zu vergeben: Die Trap-Mannschaft vom WTV Nesselröden.

Seit vielen Jahren erreicht dieser kleine Verein sportliche Höchstleistungen auf nationaler und internationaler Bühne, und dass obwohl der Verein nur über eine kleinere jagdliche Schießanlage verfügt. In diesem Jahr gewann das Team die Goldmedaille auf den Deutschen Meisterschaften mit den Schützen Erik Latowski, Stefan Rüttgeroth und Florian Otto (Foto von links).

Alle 3 Schützen wurden durch die jahrelange konzentrierte Arbeit und die starken Leistungen Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft Trap. Stefan Rüttgeroth gewann zudem die Europameisterschaft 1998, zahlreiche Weltcupmedaillen und nahm an der Olympiade 2008 in Peking teil.

Neben den hervorragenden sportlichen Leistungen zeichnet sich der Verein durch einen großen Zusammenhalt aus. Als ein Beispiel ist hier Jan-Ole Jena zu nennen. Er gewann mit Nesselröden die Silbermedaille mit der Trap Schützenklassen-Mannschaft auf den Deutschen Meisterschaften 2012 in München.  Da er in Freiburg studierte und nicht regelmäßig trainieren konnte bat er selbst Erik Latowski  (damals WTC Göttingen), ab der Saison 2013 seinen Platz in der Mannschaft einzunehmen und für Nesselröden zu starten. Damit zeigte er enormen Teamgeist und verfolgte das Ziel, dass seine Teamkollegen auch im folgenden Jahr in einer wettbewerbsfähige Mannschaft starten konnten.  Jan-Ole Jena stellte seine eigenen Ambitionen für die bessere Chance der Mannschaft in den Hintergrund.

Das Team Nesselröden erreichte daraufhin in neuer Zusammensetzung auch im Jahr 2013 die Silbermedaille und im Jahr 2014 sogar die Goldmedaille auf der Deutschen Meisterschaft.

Parallel entwickelt sich zudem eine gute Nachwuchsarbeit in Nesselröden, die auf eine gute Zukunft hoffen lässt. Mit Steven Lange konnte nun erstmals auch ein Juniorenschütze in der Disziplin Doppeltrap in den D/C Kader der deutschen Nationalmannschaft vordringen.

Mit dem „NWAW-Fair Play Preis 2014“ würdigen wir eine Mannschaft, die sich über viele Jahre neben den sehr erfolgreichen sportlichen Leistungen durch einen hohen Teamspirit und einer guten Nachwuchsarbeit auszeichnet: Die Trap-Mannschaft vom WTV Nesselröden.

Statements zur Preisvergabe:

Axel Rott, Präsident NSSV:

„Ich freue mich sehr für den Verein WTV Nesselröden zur Auszeichnung mit dem „NWAW Fair-Play-Preis 2014“. Die sportlichen Leistungen verbunden mit einem großen Mannschaftszusammenhalt und einer guten Nachwuchsarbeit im Verein werden mit dieser Auszeichnung zu Recht gewürdigt. Herzlichen Glückwunsch! Das Wurfscheibenschießen erfährt durch diese Auszeichnung einen Schub und wirbt bei denen für den Schießsport, denen schnelle Reaktion auf bewegliche Ziele besondere Freude bereitet. Nicht umsonst ist diese Art des Schießens olympische Disziplin.“

Günther Ortlieb, Referent Wurfscheibe NSSV:

„Trotz einer kleinen jagdlichen Anlage in Nesselröden entwickelt der Verein immer wieder sportliche Leistungsträger, die sich in der Nationalmannschaft etablieren können. Dies spricht für die Verantwortlichen im Verein, die diesen kleinen Wettbewerbsnachteil durch viel Engagement und Fleiß ausgleichen. Ich gratuliere dem Verein WTV Nesselröden zu dieser Auszeichnung!“

Thorsten Hapke, Sprecher NWAW:

„Der Trapbereich hat in Deutschland noch ein großes Entwicklungspotential, der Verein WTV Nesselröden steht für eine gute Nachwuchsarbeit speziell in dieser Disziplin. Durch die starken Leistungen der Schützenklasse-Mannschaft finden sich immer wieder junge Schützen, die es den etablierten Schützen nachahmen wollen. Das ist eine wünschenswerte Situation für viele Vereine. Die Auszeichnung mit dem „NWAW – Fair Play Preis 2014“ würdigt diesen Verein zurecht für die konsequente Arbeit!“