Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
Jahresauftaktlehrgang in Berlin | Förderkreis Wurfscheibe

Berlin, GERDer Winterschlaf ist vorbei, mit dem Lehrgang der A/B/C-Kader Trap und Skeet in Berlin-Hoppegarten vom 07. – 12.03.2017 fiel nun der offizielle Startschuss in die neue, nacholympische Saison. Das mit dem „Winterschlaf“ war natürlich nur ein kleiner Gag, denn an den Stützpunkten wird ja schon seit Mitte Januar wieder fleißig trainiert! Zum Lehrgang reisten die Behördensportler bereits am Dienstag, dem 07.03. an – alle anderen Kader waren dann ab Donnerstag an Bord. Eine große Gruppe, insgesamt 49 Sportler und Trainer. Die Bedingungen in Berlin auf dem Schießstand waren super, dank der Vereinsmitglieder um Horst Eisenberger und Hans Krüger.

(c) Foto: Felix Braun

Am Dienstagmorgen rotierte sogar die Kehrmaschine auf den Trapständen, um die Splitter einzusammeln, der Stand sah anschließend aus wie „geleckt“, auf dem grünen Kunstrasen war nicht ein Krümel mehr zu finden! Somit war ein guter Kontrast zwischen den roten Scheiben und dem grünen Rasen gegeben – für das Training der Annahme ein nicht unbedeutender Faktor. Am Sonntag waren die Stände dann aber wieder rot von den vielen Scheibensplittern, denn es wurden ordentliche Umfänge im Bereich Techniktraining absolviert.

Eberhard Nixdorf vom OSP Hessen stand uns wieder in bewährter Manier zur Seite, er machte Videoaufnahmen von allen teilnehmenden Kadern. In dieser Phase des Techniktrainings sehr wichtig, anhand der Aufnahmen können Anschlag, Fußstellung, Körperhaltung und -drehung und viele Sache mehr kontrolliert und gegebenenfalls dann beim Training auf dem Stand korrigiert werden.

  

Neben dem Techniktraining wurden auch die neuen ISSF-Finals geübt. Dafür gibt es ja seit 01.01.17 neue Regeln, die aber verhältnismäßig schnell von den Sportlern und Trainern verstanden wurden. Der kleine Kontrollwettkampf am Sonntag wurde mit dem neuen Finale abgeschlossen.

Die Unterbringung und Verpflegung im Bundesleistungszentrum in Kienbaum war top! Hier fühlen  sich sowohl  Athleten als auch Trainer wohl. Mit uns zusammen dort die Nationalmannschaften Boxen aus Deutschland und Kasachstan, am Freitag kam noch das Team aus den USA dazu. Sie bereiten sich auf den Chemie-Pokal in Halle vor, schon zu Zeiten der DDR ein hochkarätig besetztes internationales Turnier.

Am Donnerstagabend fand  dann die Aktivensprecherwahl statt. Alle anwesenden Kader konnten dort per Abstimmung für ihren Interessenvertreter im Deutschen Schützenbund votieren. Für die Disziplin Skeet wurde Sven Korte gewählt, im Trapbereich erhielt Paul Pigorsch das Vertrauen der Athleten. Gesamtaktivensprecher für den Bereich Wurfscheibe wurde Paul Pigorsch. Er löst damit Jana Beckmann ab, die sich nicht mehr zur Wahl gestellt hat.

 

Alles in allem ein gelungener Lehrgang, auch wenn das Wetter noch etwas frisch war. An einigen Tagen war es doch  recht „schattig“, besonders am Sonntag waren die Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.

Alle Athleten haben gut mitgezogen, insgesamt eine gute Stimmung in der Mannschaft. Darauf lässt sich aufbauen, denn die Saison hat begonnen!

Nochmal vielen Dank an die Trainer, die uns dort zum Lehrgang unterstützt haben – Dr. Michael Erlewein, Tino Wenzel, Karsten Beth, Uwe Kammer, Karsten Bindrich und Hans Krüger.

Morgen fliegen die Trapper zu ihrem ersten Weltcup 2017 nach Acapulco/MEX, das Skeet-Team folgt dann in der nächsten Woche.