Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
Erste Meldung vom ISSF Juniorenweltcup aus Porpetto | Förderkreis Wurfscheibe

Porpetto, ITANachdem wir uns am gestrigen Tag durch alle Staus in Deutschland und Österreich gekämpft hatten und nach neunstündiger Anreise plus einstündiger Suche endlich unser Hotel gefunden hatten, fielen Sportler und Trainer des Trapteams um 22.30 Uhr geschafft in ihre Betten. Heute nun der erste Tag sowie inoffizielles Training zum „ISSF Junior Word Cup“ hier in Porpetto, eine kleine Gemeinde im nordöstlichen Teil Italiens ca. 70 km von Triest entfernt.

Nach dem Frühstück ein straffes Programm, es ging direkt zum Schießstand. Erstes Ziel, einen Platz im Zelt der Nationen sichern, denn es sind insgesamt 16 Nationen hier angereist. Anschließend Trainingsrunden und Munition einkaufen sowie die Plätze zum inoffiziellen Training eintragen – geschafft!

Nun konnten alle Sportler sich auf ihre geplanten drei Trainingsrunden konzentrieren, was bei wolkenlosem Himmel und strahlender Sonne mit 34 Grad im Schatten, schon eine erste Herausforderung war. Insbesondere auf den Trap-Ständen sieben und acht zeigte sich – aufgrund der fehlenden Überdachung – schnell, wer von unseren Sportlern eine gute Kondition besitzt. Auch in den Ruhephasen im Zelt der Nationen, wurde es ab 11 Uhr unerträglich und forderte dem gesamten Team alles ab.

Die heutigen Trainingsleistungen unserer Mädels (Marie-Louis Meyer, Kathrin Murche und Bettina Valdorf) waren recht ordentlich, alle drei waren gut dabei. Bei unseren Jungs (Jonas Bindrich, Johannes Kulzer und Jeremy Schulz) läuft es etwas durchwachsen, es sind noch Baustellen vorhanden.

Morgen dann das offizielle Training, wo wir nochmal drei Serien schießen dürfen. Ab Donnerstag gilt es dann mit ordentlichen Leistungen zu überzeugen!