Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
Eine gelungene Vorbereitung für die Saison 2019 | Förderkreis Wurfscheibe

Malta, MLT – Nachdem unsere Skeetkollegen bereits über die erste Hälfte des Trainingslagers hier aus Malta berichtet haben, möchten sich die Traper heute auch zu Wort melden. Am Sonnabend konnten wir Energie für unseren Trap Wettkampf am Folgetag tanken. Auf dem Plan standen 50 Scheiben, auf zwei Ständen, gegen 28 Malteser, nicht gerade eine leichte Aufgabe. Zudem setzten uns der Wind und die Schattenspiele auf der Bunkerkante eine weitere Hürde, um den Wettkampf erfolgreich abzuschließen. Dennoch konnten wir gute Platzierungen erreichen.

Es gab eine Damen- und eine Herrenwertung. Unsere Mädels Betty, Hanni, Chrissi und Kathy belegten in dieser Reihenfolge Platz 1-4. In der Herrenwertung belegte Platz 1 der ehemalige Doppeltraper und Standmatador William Chetcuti, Platz 2 Marco Kross und Platz 3 ging an Andy Löw. Anschließend wurde ein Overall Finale bestritten. Die Besonderheit daran war, dass die besten drei Deutschen und die besten drei Malteser gegeneinander antraten. Für Malta gingen der Standmatador W. Chetcuti sowie zwei seiner Clubmitglieder an den Start. Für Germany traten Bettina Valdorf, Andy Löw und Marco Kross an.
Betty war nach den ersten 25 Scheiben treffergleich mit einem Malteser. Da sie die höhere Startnummer hatte, musste sie leider das Finale als Erste verlassen. Nach weiteren 40 min packendem Finale konnte sich Marco Kross den Gesamtsieg vor Andy Löw mit zwei Treffern Vorsprung sichern.

Das bedeutete einen Doppelsieg für Deutschland! – Der dritte Platz ging an den nun ehemaligen Standmatador… 😉

Damit war der Tag für uns aber noch nicht zu Ende, denn wir konnten danach noch trainieren.

Ein besonderer Dank gilt der Bidnija Shooting Range. Sie haben in dieser Zeit keine Mühen und Kosten gescheut, um uns umfangreich zu betreuen. Für den Wettkampf wurden sogar extra für uns Pokale und Medaillen angefertigt. Standwirtin Natasha versorgte uns täglich mit frischen Speisen und Getränken – GRAZY!!!

Die vielen Schüsse und damit hohe Belastungen machten sich in Rücken und Schultern der Schützen früh bemerkbar. Hier schaffte aber die hervorragende Betreuung unseres Physio Felix Rinke schnelle Besserung. Am letzten Tag hieß es dann die restlichen Reserven zu mobilisieren und noch mal alles geben. Der heutige Wind war von allen Tagen der heftigste. Nach 5-6 Runden waren dann bei allen die Akkus leer.

Zur Verabschiedung gab es ein kurzes Zusammensitzen mit dem hiesigen Club. Es wurden die letzten Tage ausgewertet und dabei kleine Häppchen und Getränke vom Club spendiert. Das deutsche Team überreichte ein signiertes Deutschland Trikot, um sich für die maltesische Gastfreundschaft zu bedanken. Gerne würden wir wieder hier in Malta trainieren!

In der Zwischenzeit sind alle wieder zurück im kalten Deutschland und trainieren wieder in dicken Klamotten 🙁

Zum Schluss möchte sich das gesamte Team beim Deutschen Schützenbund sowie dem Förderkreis Wurfscheibe bedanken, denn ohne Euch wäre das Klimatraining hier in Malta nicht möglich gewesen!