Warning: Use of undefined constant ‚et_project_posttype_rewrite_args‘ - assumed '‚et_project_posttype_rewrite_args‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29

Warning: Use of undefined constant ‚custom_post_name‘ - assumed '‚custom_post_name‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/4/d512782647/htdocs/wp_fkw/wp-content/themes/Divi_child/functions.php on line 29
Anreise zum letzten WorldCup der Saison | Förderkreis Wurfscheibe

Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen – liegt GABALA in Aserbaidschan!

Gabala, AZE (Axel Krämer) Schon auf dem Frankfurter Flughafen war der Teufel los! Ferienflieger in alle Welt wurden beladen, tausende Menschen mussten bewegt werden und wir mitten drin!

20150805 01 wc gabala 1024Unsere erste WorldCup Truppe – bestehend aus den Skeet Mädels Christine Wenzel, Nadine Messerschmidt und Katrin Wieslhuber und den Männern Felix Haase, Frank Cordesmeyer und Ralf Buchheim machte sich auf den Weg nach Gabala. Das Einchecken ging problemlos über die Bühne. Der Flieger voll mit Schützen, Urlaubern und vielen behinderten Sportlern, die von speziellen Olympischen Spielen Heim reisten. Nach 5 Stunden Ankunft in Baku und die üblichen Zollformalitäten, die wir in 2 Stunden hinter uns brachten. Nun das Warten auf den Bus, denn für uns gab es keinen Zubringerflug von Baku nach Gabala. Mittlerweile war es „stockdunkel“ und weit nach Mitternacht! Ein Luxusbus brachte uns dann nach 3,5 Stunden straffer Fahrt nach Gabala. Der Fahrer gab ordentlich Gas und irgendwie sind wir durch die Berge gefahren. Es war gut, dass wir nichts sehen konnten – denn die Straßen fühlten sich gar nicht gut an. Dann noch das Überholen von den großen LKW – na ja wir sind da!

20150805 02 wc gabala 1024Das Hotel ist TOP und Ralf und ich fuhren auf den Schießstand, während sich die anderen Sportler erholen konnten. Auf dem Stand dann das übliche Trainingschaos zum inoffiziellen Training. Natürlich sind die arabischen Staaten schon seit Tagen hier und schießen was das Zeug hält. Keine Trainingszeiten für heute mehr zu bekommen, aber das hatten wir uns schon gedacht! Für Morgen ist ein ordentlicher Ablauf geplant – das hat Willi Grill organisiert! Er gibt für jeden Starter drei Trainingsrunden vor! Das macht Sinn und bedeutet keinen Stress am frühen Morgen.

20150805 03 wc gabala 1024 20150805 04 wc gabala 1024

Jetzt heisst es als erstes einen Schattenplatz zu organisieren, denn die Temperaturen kratzten heute an der 40 Grad Grenze! Dann werden wir um 10 – 13 und 16:00 Uhr unsere Trainingsrunden drehen!