News

wl-förderkreis April 22, 2016 @ 2:10PM

Änderungen im ISSF-Regelwerk ab 2018

Köln, GER – Eine grundlegende Überarbeitung des ISSF-Regelwerks findet i.d.R. alle vier Jahre im olympischen Zyklus statt – dies ist auch im letzten Jahr zum 1. Januar 2017 für den Zyklus (2017-2020) so geschehen. Das heißt jedoch nicht, das dieses Regelwerk nun für den kompletten Zyklus bindent ist. Denn meistens bemerkt man in der laufenden Saison, das es hier und da noch hackt und ein Regelwerk nachgebessert werden muss und dies hat man nun in die Tat umgesetzt.

Skeeter beim Weltcupfinale knapp am Finale vorbei

New Dehli, IND – Beim Weltcupfinale trafen sich die besten Schützen der laufenden Saison, außer unserem Gast „Teamkollegen“ Henri Junghänel. Henri als Liegendspezialist reiste ja bereits mit uns weit im Vorfeld der Gewehr Wettkämpfe hier in Delhi an. Nach seinem grandiosen Olympiagewinn von Rio hat er hier vor Ort – also ein ganzes Jahr später – wieder seine ersten Trainingsschüsse absolviert!

mehr lesen

Wieslhuber und Haaga beim Weltcupfinale in Indien

New Dehli, IND – Im laufenden Sportjahr kann man sich für das Weltcupfinale der besten Schützen qualifizieren. Das gelingt nicht jedem Schützen in seiner Laufbahn und das Leistungskriterium ist durch die ISSF ziemlich hoch angelegt. Aus unserem Team konnten sich in diesem Jahr Vincent Haaga (2. Platz bei der Weltmeisterschaft in Moskau) und Katrin Wieslhuber (6. Platz beim Weltcup in Mexico) qualifizieren – Hier zählt das Ergebnis plus die Platzierung!

mehr lesen